Bilder von Admin, Admin:

Zusammen mit den Wirtschaftsjunioren Neuwied besuchten die WJM am 02.09.2015 das Druckhaus der Rhein-Zeitung.

Nacht für Nacht erwecken die Mitarbeiter der Rhein-Zeitung die riesigen Rotations-Druckmaschinen im Druckhaus zum Leben, um die Zeitung druckfrisch in alle Haushalte und ans Kiosk zu liefern. Was alles dazugehört, das konnten die Teilnehmer der Veranstaltung auf dem Weg von der Papieranlieferung bis zum Abholung durch die Kurierfahrer erleben.

Viele Hände greifen ineinander, um das Produkt Zeitung nächtlich fertigzustellen und schnell muss es gehen, wenn im letzten Moment Fussballergebnisse oder traurigerweise auch mal Todesnachrichten zur späten Stunde die Seiteninhalte durcheinanderwürfeln. Routiniert handeln die Drucker, denn auch für solche Fälle gibt es präzise Zeitpläne und Abläufe - Organisation ist alles. Das nehmen die Teilnehmer für die eigenen Geschäfte mit nach Hause. Selbst wenn, wie während unseres Besuchs, die Papierbahn zweimal reißt und die nachfolgenden Prozesse ins Stocken geraten. Hinter der Druckmaschine warten die Konfektion der Beilagen, die Bündelung für die Regionen und die Versandfahrer auf die fertigen Zeitungen.

Alle reden von Online-Medien und vom Zeitungssterben. Die Wirtschaftsjunioren erfuhren deshalb auch, welche Strategien der Verlag gegen die sinkenden Auflagen hat und wie junge Zielgruppen zukünftige für pas Produkt Zeitung begeistert werden sollen. Die Zeitung ist ein spannendes Produkt, welches sich zur Zeit neu erfinden muss. Davon können junge Unternehmer lernen und sich mit den Erfahrungen erfolgreicher Unternehmen für das eigene Marktumfeld fit machen. Deshalb wird die Reihe Management vor Ort auch in Zukunft eine beliebte Veranstaltungsreihe im Jahreskalender der Wirtschaftsjunioren Mittelrhein bleiben.